Großartige Neuigkeiten đŸ€© ! Unser Service verlĂ€sst die private Beta und wird öffentlich! So funktioniert's

Beitrag

Cloud-Computing: Die verschiedenen Modelle und ihre Vorteile

Was steckt hinter dem Trendbegriff Cloud und was sollte man bei der Transformation beachten?

saas-vs-on-premise-1-scaled.webp
saas-vs-on-premise-1-scaled.webp

Immer mehr moderne Unternehmen benötigen IT-Ressourcen und -Dienste, um ihrem tĂ€glichen GeschĂ€ft ordentlich nachzugehen. Dabei geht der Trend immer mehr von On-Premise (Lokale Nutzung von serverbasierten Computerprogrammen) zu Cloud-Computing im "X-as-a-Service"-Modell (Nutzung ĂŒber Internet im nutzungsabhĂ€ngigen Abonnement). Doch woher kommt der Trend und wo liegen die wesentlichen Unterschiede?

On-Premise vs. Cloud: Die Unterschiede

On-Premise Computing bezieht sich auf die traditionelle Methode, IT-Ressourcen wie Server, Speicher, Netzwerke und Softwareanwendungen in einem physischen Rechenzentrum oder auf dem GelĂ€nde eines Unternehmens zu betreiben und zu verwalten. In dieser Umgebung ist das Unternehmen selbst fĂŒr den Kauf, die Installation, die Konfiguration, die Wartung und die Aktualisierung der Hardware und Software verantwortlich. On-Premise Computing erfordert in der Regel eine erhebliche Kapitalinvestition, da das Unternehmen die gesamte Infrastruktur selbst bereitstellen und verwalten muss. Dies bietet zwar eine höhere Kontrolle ĂŒber die Daten und Systeme, kann jedoch auch hohe Kosten und KomplexitĂ€t mit sich bringen.

Cloud Computing hingegen bezieht sich auf die Bereitstellung von IT-Ressourcen ĂŒber das Internet von Drittanbietern, den sogenannten Cloud-Anbietern. Diese Anbieter stellen virtuelle Ressourcen wie virtuelle Maschinen, Speicherplatz, Datenbanken und Anwendungen zur VerfĂŒgung.

Die beliebtesten Cloud-Computing-Modelle

Im XaaS-Bereich sind besonders drei Modelle bekannt und beliebt, die alle ihre eigenen Vorteile mitbringen:

Infrastructure-as-a-Service (IaaS)

Bei Infrastructure-as-a-Service (IaaS) wird die gesamte Hardware fĂŒr den Software-Betrieb durch einen Cloud-Service-Provider gestellt und gewartet - dazu gehören z.B. Server, Netzwerkbetrieb und Datenspeicher. Dadurch sparen sich Unternehmen hohe Anschaffungskosten fĂŒr diese Komponenten, wĂ€hrend sie sich viel Kontrolle und FlexibilitĂ€t ĂŒber die Infrastruktur sichern.

  • Mit der hohen Kontrolle geht auch viel Arbeit fĂŒr das eigene IT-Team einher: Betriebssysteme, Datenbanken, Anwendungen, Funktionen und all die Daten des Unternehmens mĂŒssen intern verwaltet werden.
  • Beliebte Einsatzgebiete sind z.B. im E-Commerce, in Startups, Internet der Dinge (IoT) oder kĂŒnstlicher Intelligenz (KI). Ein Anbieter, den wir hier nutzen & empfehlen, ist Amazon Web Services (AWS).

Platform-as-a-Service (PaaS)

Die nĂ€chsthöhere „as-a-Service“-Stufe ist Platform-as-a-Service (PaaS). PaaS Ă€hnelt IaaS, außer dass der Cloud-Service-Provider auch das Betriebssystem und Datenbanken bereitstellt und so eine einfache, skalierbare Plattform fĂŒr die Entwicklung von Anwendungen bietet. Das bedeutet weniger Arbeit fĂŒr das IT-Team, das immer noch fĂŒr Anwendungen, Funktionen und Daten verantwortlich ist. Da mehrere Benutzer gleichzeitig auf die Entwicklungsanwendung zugreifen können, kann PaaS ArbeitsablĂ€ufe optimieren und die Koordination verbessern. Beliebte Einsatzgebiete sind z.B. in der API-Entwicklung und Verwaltung, Agilen Entwicklung und DevOps oder im Internet der Dinge (IoT). Anbieter, die wir hier nutzen & empfehlen, sind z.B. Heroku und OpenShift.

Software-as-a-Service (SaaS)

Schließlich bietet Software-as-a-Service (SaaS) den meisten Support auf der Seite des Cloud-Service-Providers und ist wohl die hĂ€ufigste Form des Cloud-Computings: Die Services sind sofort einsatzbereit und werden hĂ€ufig ĂŒber den Webbrowser des Kunden betrieben, sodass Software weder installiert noch heruntergeladen werden muss.

Da SaaS-Produkte auf Remote-Servern betrieben und vom Anbieter verwaltet, aktualisiert und gewartet werden, kommt dem Endbenutzer zwar weniger Verantwortung zu – gleichzeitig hat er aber auch weniger Kontrolle ĂŒber die Services und deren VerĂ€nderung/Anpassungen. Beliebte SaaS-Produkte sind z.B. CRM-Softwares, cloudbasierte Dateispeicher, E-Mail-Konten.

Anbieter, die wir hier nutzen & empfehlen, sind z.B. DropBox, Slack, HubSpot, Oracle NetSuite.

Cloud-Computing fĂŒr Unternehmen: Herausforderungen und Vorteile

Das Einbeziehen von Drittanbietern in die IT-Landschaft birgt natĂŒrlicherweise gewisse Herausforderungen, die beachtet werden sollten - beispielsweise: Datensicherheit - Da Server genutzt werden, die von Drittanbietern verwaltet werden, kann es Sicherheitsrisiken geben, derer Unternehmen sich bewusst sein und ggf. auf Compliance ĂŒberprĂŒfen sollten. Integration/Migration - Es könnte zu Problemen bei der Integration neuer Applikationen/Migration von Daten kommen, da nicht jede Komponente des IT-Systems von Unternehmen fĂŒr die Cloud ausgelegt ist. Ggf. mĂŒssen alte Applikationen verbessert werden, damit sie auch in diesem neuen Infrastrukturtypen einwandfrei funktionieren.

Kontrolle - Je nach Modell begrenzt sich der Einfluss der Benutzer auf die Funktionen, Performance, Ausfallzeiten oder Verwaltung ihrer Daten und Anwendungen.

Im Gegenzug kommt der Trend zu Cloud nicht von ungefĂ€hr: Zahlreiche, sehr erhebliche Vorteile machen die verschiedenen "as-a-Service"-Modelle aktuell sehr attraktiv fĂŒr Unternehmen, allen voran:

  • Geringere Kosten - XaaS ermöglicht es Unternehmen, nur die Ressourcen zu kaufen, die sie auch wirklich brauchen.
  • FlexibilitĂ€t - Unternehmen können ihre IT-Assets so zusammenstellen, wie sie es gerade brauchen.
  • Skalierbarkeit - Da IT-Komponenten nur „gemietet“ werden, können Unternehmen diese Ressourcen beliebig erweitern oder reduzieren.

Fazit

Die Transformation von On-Premise zu Cloud-Computing hat die Art und Weise verĂ€ndert, wie Unternehmen ihre IT-Ressourcen verwalten und nutzen. On-Premise-Modelle erfordern erhebliche Kapitalinvestitionen fĂŒr die Bereitstellung und Verwaltung von Hardware und Software vor Ort. Im Gegensatz dazu bietet Cloud-Computing im "X-as-a-Service"-Modell verschiedene AnsĂ€tze, um die BedĂŒrfnisse der Unternehmen modern und kosteneffizient zu erfĂŒllen.

Trotz der Vorteile des Cloud-Computings sollten Unternehmen die Herausforderungen wie Datensicherheit, Integration bestehender Systeme und die eingeschrĂ€nkte Kontrolle ĂŒberwachen. Dennoch sind die Kosteneinsparungen, die FlexibilitĂ€t und die Skalierbarkeit der "as-a-Service"-Modelle Ă€ußerst attraktiv fĂŒr Unternehmen, die agiler arbeiten und ihre IT-Ressourcen effizienter nutzen möchten. Insgesamt spiegelt der Trend zum Cloud-Computing die Notwendigkeit wider, in einer digitalisierten Welt wettbewerbsfĂ€hig zu bleiben und Innovationen voranzutreiben.

Die dazu passende Beratung und Umsetzung in diesen Bereichen ist Teil unserer Expertise: Das Steckenpferd der WeAreGroup ist die (individuelle) Softwareentwicklung, mit welcher wir unsere Kunden gerne bei der Optimierung/Modernisierung ihrer Workflows und welche Dienste und Modelle am besten zu ihnen passen - gleichzeitig entwickeln wir dabei auch an SaaS-Projekten/Produkten fĂŒr sie mit.

Mit unserem einzigartigartigen Flatrate-Modell haben wir "Software-Development-as-a-Service" erfunden und marktfĂ€hig gemacht. Hierbei kombinieren wir verschiedene Dienste und Dienstleistungen (z.B. Hosting, Deployment, Coding etc.), um die Softwareentwicklung fĂŒr unsere Kunden umfassend, transparent und kostengĂŒnstig abzubilden. Interessiert? Dann erfahren Sie hier weiteres zum Flatrate-Modell oder kontaktieren Sie noch heute unser Team fĂŒr eine Demo!

Die WeAreGroup treibt die digitale Transformation fĂŒhrender Unternehmen und innovativer Start-ups voran. Mit einem technologiegestĂŒtzten Service erleichtern wir es allen Firmen, egal ob Start-up, Dienstleister oder Industrie, mit einem Team von Softwareentwicklern zusammenzuarbeiten. Mit unserer neuartigen und unbegrenzten Flatrate widersetzen wir uns dabei dem nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸen Ansatz traditioneller Softwareagenturen und IT-Beratungen: Wir stehen bereit, wann Sie es brauchen, zu einem Pauschalpreis, den sich jedes Unternehmen leisten kann. Im Rahmen unserer Tarife bieten wir eine fundierte Beratung sowie individuelle Software- und Produktentwicklung rund um zukunftsweisende Technologien: Dazu zĂ€hlen das Cloud Engineering im Umfeld von Financial Services, die Entwicklung von kĂŒnstlicher Intelligenz zur UnterstĂŒtzung von Entscheidungen, innovative Internet-of-Things-Lösungen fĂŒr die Industrie 4.0 sowie die Realisierung von Blockchain-Technologien zur nahtlosen Verfolgung von VorgĂ€ngen. Mit umfassender Technologiekompetenz, starken Partnerschaften und skalierbaren IT-Lösungen steigern wir die ProduktivitĂ€t Ihres Unternehmens. So erhalten Sie mit uns schneller und mit geringerem Risiko Zugang zu neuen IT-Anwendungen und innovativen GeschĂ€ftsmodellen — einfach und ohne Kompromisse!

© 2018 - 2023 WeAreGroup GmbH, Alle Rechte vorbehalten.