Auf dem Weg zum digitalisierten Unternehmen.

Digitalisierung – Was ist das eigentlich? Und wie kann das für mein Unternehmen gelingen?

Digitalisierung als ganzheitlicher Zyklus

Digitalisierung ist etwas, das bei der Kommunikation mit Ihren Kunden beginnt, sich weiter über die Vereinfachung der Interaktionen von Zulieferern und Geschäftsbeziehungen, bis hin zur Automatisierung von Betriebsabläufen zieht und schließlich in die Auslieferung an Ihre Kunden mündet.

Wir unterstützen Sie dabei, interne Prozesse auf Basis neuer Technologien zu restrukturieren und Ihr Geschäft mit intelligenten Systemen in Form von digitalen Lösungen auf dem Weg ins digitale Zeitalter zu unterstützen. Zunächst analysieren wird mit Ihnen gemeinsam die Anforderungen, die ein digitales System in Ihrem Unternehmen erfüllen muss, um Ihre Effizienz zu steigern. Anschließend erarbeiten wir mit Ihnen und Ihrem Team eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie, um die Transformation gemeinsam einzuleiten.

Verschaffen Sie sich einen Überblick und finden Sie heraus, was die Digitalisierung für Ihr Unternehmen leisten kann.

Industrie

Mit IT und intelligenten Algorithmen Kosten sparen und die eigene Produktionseffizienz steigern.

Produktionsplanung und -steuerung sowie eine durchgängige Prozess-Visualisierung sind Herausforderungen für viele Industrieunternehmen. Um einen hochkomplexen verteilten Prozess zu steuern, müssen Faktoren wie z.B. eine variantenreiche Fertigung, eine hohe Teile-Vielfalt und verteilte Produktionsabläufe, mehrere Maschinen mit unterschiedlichen Schnittstellen sowie kontinuierliche innerbetriebliche Materialflüsse lückenlos ineinander greifen. 

Dabei kann eine IT-gestützte Prozesssteuerung und -Visualisierung gerade für den Mittelstand eine zielgerichtete Verbesserung der Fertigungsabläufe und eine schnelle Reaktion bei Störungsfällen ermöglichen. Hierfür müssen neben dem ERP-System Integrationen und Darstellungen geschaffen werden, um eine durchgängige und medienbruchfreie Informationsverarbeitung von Mitarbeitenden in der Produktion bis zum Fertigungsleiter zu ermöglichen. 

Der Wechsel von einer manuellen Steuerung (bspw. Papier und Stift) zu einer digitalen Steuerung der Produktion birgt viele Chancen, um Abläufe effizienter zu gestalten. Dokumentationen, Bauanleitungen und sonstige Dokumente zur Unterstützung der Mitarbeitenden in der Produktionslinie können stets aktuell und verfügbar gehalten werden, bereits gesammelte Daten können endlich vollständig ausgewertet und mit aktuellen Aufträgen in Verbindung gebracht werden. So können Sie Fehlerquellen schneller identifizieren und eliminieren. Unsere Expertinnen und Experten entwickeln für Sie und Ihre Branche individuelle Lösungen, die Ihr Unternehmen in die Zukunft führen.

Handwerk

Handwerksbetriebe, die zielstrebig digitale Technologien einsetzen, gewinnen Zeit für Ihre eigentliche Aufgabe: Das Handwerk!

Auch im Handwerk spielt die Digitalisierung eine Rolle – egal, ob es um die Kundenakquise über eine eigene Webseite, die Verwaltung, die Verfügbarkeit von Arbeitsmaterialien im eigenen Lager oder die Veranschaulichung von Kundenwünschen geht, die Digitalisierung steckt bereits in einem Großteil der Leistungen des Handwerks. Für viele Betriebe ist es dennoch schwierig, den Anfang zu finden. Ein guter Einstiegspunkt, um digitale Prozesse in den Arbeitsalltag aufzunehmen und von den positiven Möglichkeiten zu profitieren, ist die digitale Zeiterfassung, denn sie lohnt sich häufig auch schon in einem Drei-Personen-Betrieb, um die zur Verfügung stehende Arbeitszeit der Mitarbeiter besser planen zu können. Im nächsten Schritt können Hard- und Software dann erweitert werden. Nützliche Anwendungen können beispielsweise eine digitale Materialerfassung und -bestellung, eine vollelektronische Preisanfrage bei Lieferanten oder spezielle Software für die Konfektionierungsbereiche, wie zum Beispiel den Fensterbau sein. Die Grundidee ist, einen besseren Überblick über den Betrieb zu bekommen und zwar in Echtzeit, ohne dass man sich durch lästigen Papierkram wühlen muss. Dann kann man bei Problemen auch schnell reagieren. Durch die Softwareunterstützung kann in Echtzeit mit den verfügbaren Ressourcen nachhaltig gewirtschaftet werden. Als Ergebnis liefert die Digitalisierung dem Betrieb effektivere Abläufe und Strukturen, mit denen täglich Kosten gespart werden können und besser gearbeitet werden kann. Unsere Experten beraten Sie gerne, welche Möglichkeiten für Ihren Betrieb sinnvoll sind.

Logistik

Aufgrund der Digitalisierung steht auch die Logistik vor einem Umbruch.

Digitalisierte Logistik (Logistik 4.0) bedeutet, logistische Prozesse innerhalb und außerhalb von Handelsunternehmen und Produktionslagern bis hin zur Echtzeitsteuerung logistischer Netzwerke zu verknüpfen. Diese Verknüpfung dient den Zielen moderner Logistik. Dazu gehören häufig die unternehmensinterne und -übergreifende Automatisierung sowie eine Optimierung der Materialflüsse (Waren, Bestand) und des Ressourceneinsatzes (Fahrzeuge, Mitarbeitende, Lagerfläche) zu erreichen. Der Grundgedanke der Optimierung durch Automatisierung gilt auch für die Fragestellungen rund um die Annahme von zu transportierenden Leistungen sowie die Lagerhaltung und den Transport zum Kunden. Mit einer ganzheitlichen digitalen Lösung können Geschäftsmodellen flexibler gestaltet und interne Prozesse kostengünstiger realisiert werden. Um eine digitalisierte Logistik zu erreichen, müssen neue Konzepte zur Planung, Steuerung, Kontrolle und Realisierung von Informations- und Materialflüssen im Unternehmen erstellt und umgesetzt werden. Dabei gilt es, alle Ebenen der Unternehmenslogistik in die digitale Transformation einzubeziehen und geeignete Technologien für Verbesserungen einzuführen. Angefangen bei der Zeiterfassung der Mitarbeitenden, über das Fuhrparkmanagement bis hin zur automatischen Tourenplanung und einem automatisierten Kontingent-Management. Sprechen Sie mit unserem Expertenteam über die Möglichkeiten der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen.

Gesundheitswesen

Medizininformatik bedeutet für uns: Experten unterstützen Experten.

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens bedeutet nicht nur, medizinische Beratung über das Smartphone anzubieten. Wie in jedem anderen Geschäftszweig kann die Digitalisierung auch in der Gesundheits- und Pflegebranche genutzt werden, um Prozesse effizienter zu gestalten. Egal, ob es um die Dokumentation von Behandlung, Pflege oder Medikation, die OP-Vorbereitung oder das Erstellen eines Therapieplans geht, am Ende des Tages ist das Ziel, Personal zu entlasten, Ressourcen nachhaltig zu nutzen und mehr Zeit für die Patienten zu haben. Damit dies gelingt, muss die Integration von zahlreichen verschiedenen Software-Portalen und Geräten, die Umsetzung von regulatorischen Anforderungen sowie die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Anwendungen, die auch genutzt werden, wenn jede Sekunde zählt, gewährleistet sein. 

Das Fundament für die Umsetzung dieser professionellen IT-Dienstleistungen bildet das Know-How unserer Medizininformatikerinnen und -informatiker. Sie kennen die gesamte Wertschöpfungskette – von der Anforderungsanalyse über die Strategie und die Konzeption bis hin zur individuellen Softwareentwicklung in allen gängigen Programmiersprachen, Technologien und Fachbereichen.